Datei-Datums-Änderer (DDA)

ändert Dateidatum und Zeitstempel

Download System, Screenshot Sprache Autor Datum
DDA 1.0 (195kB) PC ab Windows 95 deutsch Manuel Haim 07.10.2000
DDA 1.1 (213kB) PC ab Windows 95 deutsch Manuel Haim 07.10.2000
DDA 1.2 (200kB) PC ab Windows 95 deutsch Manuel Haim 27.02.2004
DDA 1.3 (206kB) PC ab Windows 95 deutsch Manuel Haim 22.10.2007
DDA 1.4 (231kB) PC ab Windows 95 deutsch Manuel Haim 14.03.2009
DDA 1.4.1 (231kB) PC ab Windows 95 deutsch Manuel Haim 18.10.2009
DDA 1.5 (467kB) PC ab Windows 95 englisch, deutsch Manuel Haim 11.08.2013
DDA 1.6 (492kB)
PC ab Windows 95
englisch, deutsch Manuel Haim 01.02.2014
DDA 1.7 (687kB)
PC ab Windows 95
englisch, deutsch Manuel Haim 14.08.2016
DDA 2.0 (in Entwicklung) PC ab Windows XP,
macOS,
Linux
englisch, deutsch Manuel Haim Geplant für Mitte 2017
Na endlich!
Ein Tool, das keiner brauchen sollte und doch jeder haben will. Mit dem Datei-Datums-Änderer können Sie nach Belieben das Änderungsdatum einer beliebigen Datei ändern. Und Sie brauchen noch nicht mal einen Pfennig dazu bezahlen, denn der Datei-Datums-Änderer ist FREEWARE! Öffnen Sie eine beliebige Datei, ändern Sie das Datum, und speichern Sie sie wieder. Fertig.
Des weiteren merkt sich der Datei-Datums-Änderer ab Version 1.1 auf Knopfdruck das Datum von beliebig vielen Dateien in einem Verzeichnis und speichert es auf Knopfdruck wieder zurück. Fantastisch!
Ab Version 1.2 können Sie auch eine Reihe von Dateien einheitlich mit einem neuen Datum versehen. Datum eintragen, Dateien wählen, fertig. Auf Wunsch wird für jede Datei der Zeitstempel erhöht. Negative Werte sind ab Version 1.3 möglich, ebenso das Erhöhen/Erniedrigen des Original-Zeistempels mehrerer Dateien.
Ab Version 1.4 kann auch das Verzeichnis-Datum oder ein komplettes Verzeichnis mitsamt Inhalt (rekursiv) bearbeitet werden - Tastenkürzel machen die Verarbeitung noch einfacher. Wunderbar!
Sie möchten mehr aus Ihren Dateien herausholen, neben dem Änderungs- auch das Erstellungs- und Zugriffsdatum anpassen oder den Zeitstempel mit den EXIF-Bilddaten abgleichen? Ab Version 1.5 kein Problem mehr, denn Quell- und Zieldatum sind bei allen Aktionen frei wählbar. All ihre Einstellungen können Sie selbstverständlich auch speichern. Klasse!
Version 1.6 unterstützt nun auch Windows 7 und neuere Windows-Versionen (ab Windows 7 wird im Windows-Explorer und nun auch in DDA zum korrekten Umgang mit Sommer- und Winterzeit eine neue Zeitfunktion verwendet, der Windows-Explorer in früheren Windows-Versionen hatte das Dateidatum nach einer Zeitumstellung um eine Stunde verschoben angezeigt).
Version 1.7 zeigt bei der Bearbeitung endlich ein Fortschrittsfenster, längere Aktionen werden somit nachvollziehbarer, lassen sich abbrechen oder sogar rückgängig machen. Auch ein CSV-Import und -Export ist jetzt möglich. Neu ist außerdem eine Kopierfunktion, um Zeitstempel rekursiv von einem auf ein anderes Verzeichnis zu übertragen.

Der Sourcecode des Programms ist in jedem Download enthalten.

Versionsgeschichte
-------------------------------
v1.0 (04-Sep-2000): Der Datei-Datums-Änderer erblickt das Licht der Welt.
Von jeweils einer Datei lässt sich das Änderungsdatum ändern. Beim Umgang
mit schreibgeschützten Dateien treten Probleme auf. Das Info-Fenster ist
hellblau.

v1.1 (07-Okt-2000): Das Problem mit den schreibgeschützten Dateien wurde
behoben. Über einen neuen Menüpunkt bestimmt der Anwender, wie der DDA
mit solchen Dateien verfahren soll. Das Info-Fenster ist königsblau und
hat eine Scroolbar bekommen.

Außerdem besteht nun die Möglichkeit, das Datum von mehreren sich in einem
Verzeichnis befindenden Dateien zu "merken" und auf Knopfdruck wieder
zurückspeichern.

v1.2 (27-Feb-2004): Auf Anregung eines Benutzers ist es nun möglich,
mehreren Dateien gleichzeitig ein Datum zuzuweisen. Wahlweise kann der
Zeitstempel pro Datei automatisch erhöht werden, so dass z.B. eine Reihe
von Dateien aufsteigend nach Alphabet sortiert unterschiedliche Daten
zugewiesen bekommt.
Weitere Neuigkeit: Die Eingabefelder des DDA enthalten beim Programmstart
nun schon das aktuelle Datum sowie die Uhrzeit.

v1.3 (22-Okt-2007): Ein weiterer Benutzer äußerte den Wunsch, die Original-
Zeitstempel von mehreren Dateien zu erhöhen. Dies kann nun getan werden.
Außerdem erfolgt die Eingabe der Zeitstempel-Differenz nun nach Sekunden,
Minuten, Stunden, Tagen und Jahren gegliedert. Übergroße Werte (wie z.B.
60 Sekunden) werden automatisch umgerechnet, erstmals sind auch negative
Werte erlaubt.

v1.4 (14-Mär-2009): Dank der Anregung eines Benutzers lässt sich jetzt ein
Verzeichnis komplett mit allen Unterverzeichnissen (rekursiv) bearbeiten.
Neue Tastenkürzel ermöglichen einen schnellen Zugriff auf alle Funktionen (die
aktivierten Optionen werden direkt im Hauptfenster angezeigt). Einzelne Dateien
und Verzeichnisse können auch auf das Programmfenster gezogen und dort
fallen gelassen werden, um sie zur Bearbeitung zu öffnen (Drag & Drop).
Das Erscheinungsbild wurde an Windows XP angepasst und leicht überarbeitet.
Außerdem unterstützt DDA erstmals Eingabeparameter, so dass eine Integration
in den Windows Explorer (z.B. über das "Öffnen mit..."-Menü) möglich ist.

v1.4.1 (18-Okt-2009): Ein Erhöhen der Zeitstempel war nicht möglich, wenn die
Werte für Sekunden, Minuten usw. in der Summe 0 ergaben - dieser Fehler
wurde behoben.
Hinweis: Diese Version wurde am 29-Sep-2010 ins Download-Archiv von CHIP.de
aufgenommen!

v1.5 (11-Aug-2013): Viele schon lange geplante, teils durch Benutzer angeregte
Änderungen sind in diese Version eingeflossen. Durch die direkte Verwendung von
Windows-Betriebssystem-Funktionen können nun endlich alle Dateisystem-
Zeitstempel (Erstelldatum, Änderungsdatum, Zugriffsdatum) flexibel angepasst
werden, Quelle und Ziel sind hierbei frei wählbar.
Eine Unterstützung für EXIF-Zeitstempel in .jpg-Dateien (basierend auf dEXIF
1.03d von Gerry McGuire, vielen Dank!) ermöglicht eine einfache Korrektur des
Datums von Digitalfotos oder auch ein Umkopieren zwischen Dateisystem- und
EXIF-Zeitstempeln.
Neben einer verbesserten Zeit- und Datumseingabe lässt sich jetzt wahlweise
auch nur die Uhrzeit oder nur das Datum ändern, außerdem werden ungerade
Sekunden verarbeitet. Alle vorgenommenen Einstellungen lassen sich global oder
in separaten Dateien speichern, so dass der Benutzer für spezielle Aufgaben
eigene Konfigurationsdateien anlegen kann.
Das Programm-Icon wurde komplett neu gezeichnet und liegt jetzt in höherer
Auflösung vor. Zuguterletzt ist die Benutzeroberfläche nun wahlweise auf
deutsch oder englisch anzusehen (basierend auf GNU gettext / dxgettext), und
der Quellcode wurde weiter bereinigt sowie dokumentiert (doxygen).

v1.6 (01-Feb-2014): Das Extras-Menü hat auf Anregung eines Benutzers eine neue
Funktion erhalten, mit der sich das Datum von Verzeichnissen auf die neueste
darin enthaltene Datei setzen lässt. Nebenbei wurden im Extras-Menü die
erweiterten Einstellungen als solche gekennzeichnet und ein Warnhinweis bei
allen Funktionen eingebaut, die mehrere Dateien gleichzeitig verändern.
Bei der Funktion "Zeitstempel erhöhen" erleichtert ein Differenz-Taschenrechner
unter Angabe von Ist- und Soll-Zeitstempel nun die Anpassung der Zeitstempel
von mehreren Dateien, z.B. wenn die Uhr der Digitalkamera falsch gestellt war.
Im Optionen-Menü lässt sich der zu verwendende Konvertierungsalgorithmus für
Datei-Zeitstempel wählen (ab Windows 7 rechnet der Windows Explorer die
Dateizeit anders in lokale Zeit um als bei vorigen Windows-Versionen, um
insbesondere Probleme mit der Winter- und Sommerzeitumstellung zu beheben).
Statt des deutschen Hilfetextes wurde ggf. der englische angezeigt, wenn
"Systemvorgabe" als Sprache ausgewählt war - dies wurde korrigiert.
Hinweis: Diese Version wurde am 09-Apr-2015 ins Download-Archiv von CHIP.de
und am 10-Mär-2016 ins Download-Archiv von GIGA.de aufgenommen!

v1.7 (14-Aug-2016): Bei der Verarbeitung mehrerer Dateien friert DDA nun nicht
mehr ein, sondern zeigt eine interaktive Fortschrittsanzeige. Neben der
aktuell verarbeiteten Datei wird darin die Anzahl der bereits erledigten
Dateien (und Verzeichnisse) sowie der aktuelle Speicherverbrauch angezeigt.
Außerdem lassen sich länger andauernde Aktionen bei Bedarf einfach abbrechen.
Darüberhinaus ermöglicht eine Rückgängig-Funktion das Zurücksetzen der
geänderten Daten auf den Stand vor der letzten Bearbeitung.
Auf Wunsch eines Benutzers ist es jetzt möglich, das Datum von Verzeichnissen
alternativ zur neuesten auch auf die älteste darin enthaltene Datei zu setzen
- so lässt sich z.B. das Erstelldatum von Verzeichnissen nach einem
Kopiervorgang rekonstruieren.
Ein weiterer Benutzer hat eine Export- und Import-Funktion für Dateidaten (als
CSV-Datei) angeregt, um Daten einfach mit externen Programmen weiterverarbeiten
zu können.
Neben den genannten neuen Funktionen gab es aber auch Fehlerbereinigungen: Die
rekursiven Funktionen berücksichtigen inzwischen auch versteckte Dateien sowie
Systemdateien. Außerdem wurde ein Fehler bei der Option "bei Verzeichnissen
zusätzlich Erstelldatum setzen" behoben (zuvor wurden hierbei offenbar auch
Dateien entsprechend bearbeitet).
Beim Merken von Dateidaten wurde ein Speicherleck behoben, der belegte
Hauptspeicher wird jetzt nach dem Löschen wieder vollständig freigegeben.

Die DDA.exe wurde mit der kostenlosen "Borland Delphi 6 Personal Edition"
kompiliert und wurde nachträglich mit "UPX" (einem Packer für ausführ-
bare Dateien) gepackt.


Planung und Ideen
------------------------------
Um DDA weiter zu automatisieren, wären weitere Eingabeparameter denkbar -
dann könnte man alle DDA-Funktionen leicht in den Windows Explorer
integrieren oder Verknüpfungen erstellen, die bestimmte Funktionen aufrufen.

Zur Sicherung oder weiteren Bearbeitung von Datumswerten könnte es hilfreich
sein, eine Export- und Import-Funktion für gemerkte Daten (als csv-Datei) zu
implementieren.

Gespeicherte Konfigurationsdateien könnten über das Menü als "Profile" angeboten
und als Beispiele mitgeliefert werden.

Das Hauptfenster soll in DDA 2.0 übersichtlicher und die Bedienung insgesamt
intuitiver werden. Über eine Dateiliste könnten Dateien und Verzeichnisse zur
Bearbeitung hinzugefügt und dann der Reihenfolge nach bearbeitet werden, auf
Wunsch auch rekursiv. Als Quelle oder Ziel könnte auch der Dateiname oder
Daten aus einer CSV-Datei dienen. Die Zuordnung Quelle-Ziel könnte über ein
ansprechendes Auswahlfenster erfolgen.

Ein eigener Verzeichnis-Browser könnte dabei helfen, durch Verzeichnisse zu
navigieren, ohne das "Letzter Zugriff"-Datum zu ändern, und die Dateidaten
tabellarisch anzeigen. Auch eine Suche nach Dateien gemäß bestimmten Kriterien
wäre denkbar.

Ein Demo-Modus sowie eine Rückgängig-Funktion würden Einsteigern helfen,
Änderungen zunächst auszuprobieren und dann durchzuführen.

Valid XHTML 1.0! Zurück zum Inhalt